Rezensionen 2009

Rezension – Die Farbe der Lüge

Jay hat einen richtig schlechten Tag hinter sich. Erst wurde sie entlassen und nun steht das FBI vor ihr und sie soll ihren Exmann identifizieren, der bei einer Explosion schwer verletzt wurde.

Tag für Tag sitz sie nun bei ihm am Krankenbett und schafft es ihn aus dem Koma zu bringen. Beide verbindet etwas ganz besonderes und Jay braucht nicht lange um sich einzugestehen, das ihr der Verletzte mehr bedeutet als sie wollte. Doch wer ist dieser Fremde?

Ein schönes Buch für gemütliche Abendstunden. Sehr einfühlsam beschreibt Linda Howard die Szenen von beiden Seiten, wie er sie im Koma hört und wie sie sich nur durch seine Präsenz zu ihm hingezogen fühlt. Linda Howard ist bekannt für actiongeladene und sexy Bücher. Dieses mal ist die Action eher im Hintergrund und dafür die Beziehung zwischen Jay und Steve im Vordergrund. Ihre Entscheidung ihn nicht zu verlassen, auch als sie erkennt, das es nicht der ist, für den sie ihn hielt. Die Liebe brachte sie dazu sich für ihn zu entscheiden.

Der Titel des Buches finde ich sehr irreführend. Denn wirklich hat es mit Farbe nichts zu tun. Außer man nimmt die Augenfarbe.

Aufjedenfall garantiert es ein Wiedersehen mit ein paar Bekannten Figuren

Teil 1 – Liebesnächte in Mexiko (Abenteuer Liebe)

Teil 2 – Das einsame Strandhaus (Riskante Affären)

Teil 3 – Zweimal Himmel und zurück (Riskante Affären)

Teil 4 – Die Farbe der Lüge

2 Kommentare zu „Rezension – Die Farbe der Lüge

Wenn du willst, dann schreib doch was dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s