Rezensionen 2009

Rezension – Susan Mallery ~ Frisch verliebt

Mit der Liebe ist es wie mit einem Hefeteig: Man muss nur Geduld und ein warmes Plätzchen haben.

Backen und Liebe sind zwei Dinge, mit denen Claire Keyes sich überhaupt nicht auskennt. Ihre Musikkarriere hat der erfolgreichen Pianistin bisher weder Zeit für das eine noch das andere gelassen. Doch jetzt ist ihre Schwester Nicole erkrankt, und irgendjemand muss sich um die Familienbäckerei kümmern. Und auch wenn Claire noch nicht einmal Wasser kochen kann, ist sie fest entschlossen, ihrer Schwester beizustehen. Als dann auch noch der umwerfende Wyatt auftaucht, stellt Claire fest, dass es mit der Liebe ist wie mit einem Hefeteig: Man muss nur Geduld und ein warmes Plätzchen haben, dann geht sie von ganz alleine auf.

Mit dem Auftakt der Triologie „Frisch verliebt“ – „Frisch verlobt“ – „Frisch verheiratet“ stellt uns die Autorin die Geschwister Claire, Nicole und Jesse vor. Wird hier vorwiegend Claires Geschichte behandelt, so bleiben die Sichtweisen von Nicole und Jesse nicht aus. Gerade die erste Hälfte des Buches zeichnet sich durch die darstellung der Charaktere und konfusen Familienbeziehungen aus. Packend wurde das Leben von Claire als berühmte Pianistin bzw. deren Schattenseiten aufgeführt, genauso wie Nicole mit ihren Problemen und Jesse als kleine Schwester, die keine Verantwortung tragen möchte. Schöne Dialoge führen auch dazu, dieses Buch auf einen Rutsch durchlesen zu wollen. Nur der 2. Teil mit der Liebesgeschichte war einfach etwas schwächer (wenn auch noch gut) geraten. Alleine durch die Schreibweise merkte man die Gefühlslage der Protagonisten und konnte sich hierin gut einfühlen.

Ein Wiedersehen, wenn auch nur namentlich mit dem Restaurant Buchanan gibt es auch, dies macht es als treue Leserin der Autorin noch schöner.

Ein schöner Auftakt der neuen Serie, die zum Träumen einlädt. Und etwas Besonderes will ich nicht vorenthalten. Gleich am Anfang gibt es ein schönes Rezept von Claires Kokosnuss-Küssen

Die NewYork Times BestsellerAutorin hat schon viele Romane geschrieben. Nicht nur Einzelromane, sondern auch Reihen, sowie auch Historisches. Bisher wurden über 40 Romane veröffentlicht. Sie wohnt mir ihrem Mann, ihrem Stiefsohn und ihrem Hund, ihren Katzen sonnigen Kalifornien.

Zu ihren Erfolgen gehört die Buchanan Serie:

Suche: Köchin Biete: Liebe / Habe Mutter, brauche Vater / Kenne alle, will nur eine / Tausche mich, nehme Dich

Mit den Keyes-Schwestern geht es dann im Januar weiter mit „Frisch verlobt“ (Nicole) und im März 2010 erscheint dann der Abschluß dieser Triologie mit „Frisch verheiratet“ (Jesse)

 

2 Kommentare zu „Rezension – Susan Mallery ~ Frisch verliebt

Wenn du willst, dann schreib doch was dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s