Rezensionen 2009

Rezension – Sherrilyn Kenyon ~ Geliebte der Finsternis

 

„Ich wollte nur einer Frau helfen, die in Schwierigkeiten steckte. Einer einzigartigen, betörenden Frau. Doch plötzlich waren überall Dämonen! Angeführt vom Sohn des Apoll, wollen sie den Fluch brechen, der sie in die Dunkelheit verbannte. Dafür müssen sie die schöne Cassandra Peters töten. Aber wenn sie stirbt, stirbt auch die Sonne. Durch das Schicksal verbunden, ist es nun meine Aufgabe, die Tochter eines Geschlechts zu schützen, das ich seit Jahrhunderten jage…“
Wulf Tryggvasen

Mein erster Roman dieser Autorin führte mich gleich zu Anfang in eine Märchenwelt. Die Sagenumwobene Welt von Atlantis. Doch nicht nur diese sondern auch die Griechischen Götter fanden gleich zu Anfang ihren Platz. Die Erzzählweise war sehr Märchenhaft gehalten. Doch damit fing die Autorin an ihre eigene Welt der Vampire und ihrer Mythen zu erschaffen.

Mit neuen Figuren wie Dark Hunter, Appolitten, Daimonen und anderen werden die Götter mit den Menschen und ihren Sagen vereint und eine spannende Geschichte erlebt.
Sprachlich fesselnd und mit kleinen Spitzfindigkeiten versehen ist es ein Genuß zu lesen.

Das Cover des Buches verrät nicht wirklich etwas darüber, das es sich hier um einen Vampirroman handelt. Eher würde ich es in die Kategorie Nackenbeisser einsortieren. Somit hat es mich beinahe irregeführt. Aber Vampirroman kann ich es auch nicht nennen. Ein Fantasyroman, der Mythen und Legenden mit den moderenen Vampirfmythen koppelt und so eine ganz eigene Welt schafft. Auf keinen Fall erlebt man hier schon 10000 mal gelesenes. Feind oder Freund, Böse oder Gut, Liebhaber und Gegner, Jahrhunderte lange Feindschaften und Freundschaften werden neu gemischt und nichts ist vorhersehbar.
Fesselnd, erotisch und spannend bis zum Schluss.

Sherrilyn Kenyon ist eine promovierte Historikerin. Unter ihrem Pseudonym Kinley MacGregor schaffte sie es sich mit historischen Liebesromanen schon einen Namen zu machen.
Mit ihrer Dark Hunter Serie schaffte sie es ein neues Genre erfolgreich zu veröffentlichen.
Obwohl es ein Teil einer Reihe ist, läßt es sich wunderbar einzeln lesen.

Teil 1: Magie der Sehnsucht
Teil 2: Nächtliche Versuchung
Teil 3: Im Herzen der Nacht
Teil 4: Prinz der Nacht
Teil 5: Geliebte der Finsternis

©Tine gelesen im Juni09

Advertisements

2 Kommentare zu „Rezension – Sherrilyn Kenyon ~ Geliebte der Finsternis

Wenn du willst, dann schreib doch was dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s