Rezensionen 2009

Rezension – Kerstin Gier ~ In Wahrheit wird vielmehr gelogen

Witzig und Bissig, ja diese Wörter kann man getrost bei „In Wahrheit wird vielmehr gelogen“ verwenden.

Mit viel Respekt schaffte Kerstin Gier es, dieses recht emotionale und nachdenkliche Thema – Verlust des Ehemannes – näher zubringen, mit Carolin zu fühlen und zu lachen. Das wiedersehen mit den Müttermafiafrauen war einfach fabelhaft.

Sprung von Gegenwart in die Vergangenheit macht das ganze noch interessanter und vor allem lernt man dadurch Carolin, aber auch Karl, viel besser kennen. Durch die verschiedenen Zeitsprünge ist der Leser angehalten, dran zu bleiben, denn schließlich will man wissen, wie es weitergeht.

Am Anfang jedes Kapitel steht ein Sprichwort. Das alleine ist es aber nicht, was das Vergnügen ausmacht, sondern es wird von Carolin noch kommentiert. Und hier sind die eine oder andere Wahrheiten enthalten, genauso wie ein Lacher oder ein Seufzer. Auf manch eine der Ideen während der Geschichte muss man doch erstmal kommen, genauso wie manche Namen einfach der Hammer sind, oder die Spitzen gegenüber den Idioten der Welt immer für einen Wiedererkennungswert sorgen.

Ein kurzweiliges Lesevergnügen, bei dem das Lachen nicht ausbleibt und der Tag einfach heller wird.

Cover und Preis sind zwei Dinge die bei diesem Buch zu erwähnen nicht ausbleiben. Mit 12,99 Euro ist es für ein Buch recht teuer. Wäre es nicht von meiner Lieblingsautorin gewesen, nein ich glaube ich hätte es nicht gekauft. Doch es war es mir Wert. Nicht nur der Textliche Inhalt war ein Vergnügen für die Sinne, nein auch die Gestaltung. Der 2 Farbige Druck, sowie kleine Zeichnungen am Kapitelanfang machten den Spaß am lesen noch intensiver. Außergewöhnlich war dann noch, das der Firmennamen Pumps&Pomps jedes mal auch als kleines Logo in den Text eingebaut wurde.

Das Buch ist mit einer Klappeinbroschüre versehen, die schön gestaltet ist. Nicht nur ein einfaches Bild ist darauf zu finden, sondern die Blumen sind fühlbar gestanzt. Die Besucher von Amazon konnten im laufe des Jahres über das Cover abstimmen, 3 verschiedene standen zur Wahl.

Das fast größte Manko ist wohl, das es nicht mehr die Größe eines normalen Taschenbuches hat. Es passt nun von der Größer her zu den Hardcoverbüchern, ohne eines zu sein. Wie ich aufgeklärt wurde, gehört es zu der Art Zwitterbücher, welche es wohl immer mehr gibt.

Kerstin Gier, Jahrgang 1966 lebt mit Mann und Sohn sowie schwarzem Stubentigern in Bergisch-Gladbach. 1995 veröffentlichte sie ihren ersten Roman „Männer und andere Katastrophen“, welcher dann auch (mit Heike Makatsch in der Hauptrolle) verfilmt wurde. Galt  sie lange  als Geheimtip, so kann man mittlerweile die Bücher offen in allen Buchhandlungen finden. 2005 wurde sie mit dem „DeLiA“ ausgezeichnet für den besten Liebesroman und „Für jede Lösung ein Problem“ landete sie auf der Bestsellerliste.

©Tine Schweizer im Oktober2009

________________________________________________________________________________________

ISBN: 978-3785760147   Preis: 12,99 Euro Verlag: Lübbe

Advertisements

Ein Kommentar zu „Rezension – Kerstin Gier ~ In Wahrheit wird vielmehr gelogen

Wenn du willst, dann schreib doch was dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s