Autoreninterviews

Leser fragen – Autoren antworten (Kerstin Gier)

Schon als kleines Kind wollte Kerstin Gier, geboren 1966 Autorin werden. Mit 13 Jahren erkannte sie jedoch, dass dies gar nicht so einfach ist, und ihre Ausbildung ging in eine ganz andere Richtung. Nach dem Abitur fing sie mit ihrem Studium in Germanistik, Anglistik und Musikwissenschaften an, wechselte dann jedoch zu Kommunikationspsychologie und Betriebspädagogik. Dieses Studium schloss sie als Diplompädagogin ab. Danach arbeitete sie in verschiedenen Zeitarbeitsfirmen als Sekretärin und Telefonistin, und nebenbei gab sie Mutter-Kind-Kurse im Familienwerk. Richtig zufrieden war sie mit allem nicht. 1995 kam dann die Wende. Sie schrieb ihren ersten Roman, und ihre Freundin überredete sie, dies beim Lübbe Verlag einzureichen. Mit Erfolg!! Lübbe bot ihr nicht nur einen Vertrag für dieses Buch an, sondern auch für 2 weitere Bücher. Nun konnte sie ihre Leidenschaft zum Beruf machen und arbeitet seitdem als freie Autorin.

Ihr Debütroman „Männer und andere Katastrophen“ war ein durchschlagender Erfolg, so dass er — mit Heike Makatsch in der Hauptrolle — verfilmt wurde.

Die ersten Jahre wurden ihre Bücher auch unter den Pseudonymen Jule Brand und Sophie Bérard veröffentlicht.2002 erschien das letzte Buch unter ihrem Pseudonym. Danach veröffentlichte sie nur noch unter ihren eigenen Namen.

Ihre Bücher sind vorwiegend freche Frauenromane mit viel Witz und Humor, aber auch Jugendbücher (u.a. Jungs sind wie Kaugummi) gehören zu ihrem Repertoire.

2005 wurde sie für „Ein unmoralisches Sonderangebot“ mit dem „DeLiA“für den besten Liebesroman ausgezeichnet. Seit 2007 gehört sie auch selber zur Jury von „DeliA“ der Vereinigung deutschsprachiger Liebesroman-Autoren und –Autorinnen.

Mit Rubinrot, veröffentlicht vom ARENA Verlag, startete sie die All-Age Triologie (Folgebände Saphirblau und Smaragdgrün) um Gwendolyn und Gideon in London. Damit schrieb sie das erste Mal einen Jugendfantasyroman.

Die Autorin lebt heute mit ihrem Mann, Sohn und schwarzer Katze in einem kleinen Ort in der Nähe von Bergisch Gladbach.

Ihr habt wieder eine Woche Zeit um Fragen zu an schweipa@web.de zu senden.

Das vollständige Interview wird dann hier und auf Buchbote-Blog.de veröffentlicht.

Zu gewinnen gibt es ein signiertes Exemplar der Autorin.

Ein Kommentar zu „Leser fragen – Autoren antworten (Kerstin Gier)

Wenn du willst, dann schreib doch was dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s