Rezensionen 2010

Rezension – Andrzej Sapkowski ~ Feuertaufe

In Nilfgaard wird die Verlobung des Kaisers mit Cirilla, der Thronerbin von Cintra, proklamiert. Aber handelt es sich wirklich um die echte Cirilla? Geralt, halbwegs von seinen schweren Verletzungen genesen, macht sich auf den Weg nach Nilfgaard, begleitet von Rittersporn und der Bogenschützin Milva sowie einem Vampir, der sich das Trinken von Blut schon seit Langem abgewöhnt hat. Doch auch eine gerade erst gegründete Geheimloge von Zauberern beschließt, Cirilla um jeden Preis zu finden und zur Königin zu machen, um so die Macht der Zauberer zu sichern …

Dies ist der erste Roman von Andrzej Sapkowski, den ich gelesen habe. Allerdings gehört es zu einer ganzen Serie, was den Einstieg nicht gerade erleichterte. Einiges vorangegangenes wurde zwar angesprochen, aber man erhält dadurch nur eine Ahnung von den Geschehnissen in den Bänden zuvor.

Der Schreibstil ist eher gewöhnungsbedürftig. Der Autor wirft mir vielen ungewöhnlichen Namen um sich, so das es schwer ist, überhaupt alle Beteiligten und Orte oder Dinge auseinander zuhalten. Hier wäre ein Anhang mit einer Auflistung der Personen und evtl eine Landkarte hilfreich gewesen.

Einzelne Hauptcharaktere sind gut gezeichnet und ausführlich beschrieben. Manche Stellen werden etwas lang beim lesen. Ohne große Umschreibungen werden die Szenen schonungslos beschrieben, wie unter anderem relativ am Anfang gleich das erlegen eines Rehbocks. Die Hauptperson ist Geralt, doch auch andere Persönlichkeiten finden ihren Raum. Der Autor lässt kaum ein kleines Detail aus in seinen Beschreibungen.

Wer die volle Breitseite an Fantasy inkl komplizierter Begriffe liebt ist hier richtig. Mit viel es schwer mich durch das Buch zu lesen, obwohl ich Fantasy wirklich gerne mag. Empfehlen würde ich aufjedenfall mit dem ersten Band zu starten. Vielleicht ist es dann leichter reinzufinden und die Charaktere  und Handlungen kennenzulernen und zu verstehen.

Das Cover ist eindrucksvoll gestaltet mit leichtem Prägedruck.

Andrezej Sapkowski wurde 1948 geboren. Seine Fantasysaga um „Geralt“ der Hexer hat weltweit Millionenauflagen und Fans. Er wurde mit wichtigen Literaturpreisen ausgezeichnet. Seine Bücher sind in mehrere Sprachen übersetzt worden.

©Tine Schweizer

__________________________________________________________________________________________________________

ISBN: 978-3-423-24755-9 Preis: 14,95 Euro Originaltitel: Chrzest ognia Verlag: DTV


Vorgeschichte Der letzte Wunsch

Das Schwert der Vorsehung

Das Erbe der Elfen

Zeit der Verachtung

Der Schwalbenturm



Wenn du willst, dann schreib doch was dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s