Rezensionen 2010

Rezension – Carina Bargmann ~ Sayuri

 

Eine alte Prophezeiung zwingt Sayuri und Marje, in die Wüste zu fliehen. Das Wasser des Flusses Shanu droht zu versiegen und der Stadt den Tod zu bringen. Als sie dem Neffen des verhassten Herrschers begegnen, nimmt ihr Leben eine unvorhergesehene Wendung. Denn Kiyoshi ist auf der Suche nach der Auserwählten, von deren magischer Gabe das ganze Schicksal der Kaiserstadt abhängt.

Sayuri, ein Fantasyroman von einer jungen Autorin für junge Leser.

Unterteilt in 3 Teile und jeweils mit eigenen Kapiteln, lernen wir erstmal Marje und Milan kennen, aber auch viele ihrer Freunde, darunter das Mädchen Sayuri, die jeder mag. Als vom Kaisers Bruder angeordnet wurde, das alle 16 jährigen verbannt werden sollen, spitz sich die Lage zu. Letztendlich ist Sayuri zusammen mit Marje gezwungen die Stadt zu verlassen und sich in der Wüste durch zuschlagen. Doch werden sie getrennt und müssen so erstmal überleben. Sayuri lernt dabei Sueein kennen. Auch der Neffe vom Kaiser Kiyoshi hat eine entscheidende Rolle mitzutragen.

Es ist eine Fantasygeschichte, die gerade am Anfang etwas mehr Zeit braucht um in die Gänge zu kommen. Sequenzweise drängten sich mir Ähnlichkeiten mit anderen Fantasyveröffentlichungen in den Sinn. Dennoch ein, mit vielen Details versehener Fantasyroman, der wohlüberlegt sich entwickelt. Zum Schluss hin geht es nochmal richtig rasant zur Sache und birgt einige Überraschungen in sich. Leider auch mit einem Teil, der mir persönlich jetzt nicht wirklich gefallen hat. Vieles war einfach unvorhersehbar, ein paar Punkte konnte man sich denken. Alles in allem ein flüssig geschriebenes Buch, mit erstaunlichen charakterstarken Persönlichkeiten. Die Leserperspektive wechselt immer mal wieder zu anderen Protagonisten, obwohl das meiste von Marje geschildert wird.

Sayuri ist der Debütroman von der 19jährigen Carina Bargman und daher möchte ich auch ein Lob aussprechen, für diesen leicht zu lesenden Roman.. Denke die junge Autorin hat sehr viel Potenzial und man hört hoffentlich noch mehr von ihr. Die kleinen Schwachstellen, die ich hier noch aufgefallen sind werden sich bestimmt im Laufe ihres Autorenlebens geben und ihr Schreibstil weiterentwickeln.

Alles in allem, ein schöner Jugend-Fantasyroman mit kleinen Schwachstellen.

Das Cover gehört hier auch extra erwähnt. Auf den ersten Blick eher unauffällig zeigt es bei Lichteinfall glitzernde „Wassertropfen“. Ein Effekt erst auf den zweiten Blick.

©Tine Schweizer

_________________________________________________________________________________________

ISBN:978-3401064468 Preis: 18,95 Euro HC mit Schutzumschlag Verlag: Arena

515 Seiten mit Leseband, Altersempfehlung ab 12 Jahren

2 Kommentare zu „Rezension – Carina Bargmann ~ Sayuri

  1. Huhu Tine,

    danke für die klasse Rezi. Das Buch klingt sehr interessant und vor allem auch die Coverbeschreibung macht neugierig.

    LG Ela

Wenn du willst, dann schreib doch was dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s