Rezensionen 2010

Rezension – Marie Velden ~ Lilienrupfer

Undine Busch ist eine patente junge Frau, doch mit der Liebe will es nicht so recht klappen. Bis eines Tages Christian auftaucht. Da ist Undine sofort klar: Das ist der Mann ihres Lebens! Doch nach der ersten gemeinsamen Nacht verschwindet Christian unter fadenscheinigen Begründungen wieder aus ihrem Leben. Voller Wut und Verzweiflung schreibt sich Undine in einer E-Mail an eine selbst erfundene Adresse von Superstar Robbie Williams den Frust von der Seele und schickt ihn in den weiten, unbekannten Raum des Internets. Eines Tages erhält sie tatsächlich eine Antwort – von R. Williams. Undines Leben nimmt eine ungeahnte Wendung, und sie traut ihren Augen nicht, als plötzlich auch Christian wieder vor ihr steht. Bekommt ihre Liebe noch eine Chance?

Ein Roman der bewegt.

Eigentlich fängt alles recht harmlos mit ein paar Emails an die erfundene Adresse von Robbie Williams an. Undine (alleine dieser Name ist schon sehr außergewöhnlich) erzählt ihren Fantasy Robbie Williams über Email sämtliche ihre Geschehnisse des Tages. Auch als sie dann Christian begegnet und auf Wolke sieben schwebt schreibt sie weiterhin. Doch wir sind hier in keinem normalen Liebesroman. Denn es gibt noch einen zweiten Teil, der Teil der erstmal wieder hart auf den Boden aufschlägt, bevor es wieder aufwärts geht. Und ein Ende, welches sehr ungewöhnlich ist.

Marie Velden erzählt in ihren Debütroman eine wunderbar realistisch und doch zauberhafte Geschichte. Eine Geschichte wie sie tatsächlich passiert sein könnte. Ja dieser Eindruck entsteht wirklich. Den es ist so eindrucksvoll und ausdrucksstark geschrieben. Er erzählt von guten Freunden, Ex-Freuden und frischer Liebe, Beruf, Freizeit und die Liebe zu Lilien und Somerset Maugham.

Mich hat es beeindruckt. Vor allem das Ende ist ungewöhnlich und doch passt es. Es wird noch nachhaltig bei mir im Gedächtnis bleiben, so einen starken Nachklang hat es bei mir hinterlassen.

Charaktere und Umgebung waren passend gewählt und eingefügt. Ein Roman zum lachen und weinen. Für sonnige Tage im Garten, genauso wie bei Regen vor einer dampfenden Tasse Tee. Wunderbar geschrieben und mit sehr viel Gefühl für Undine. Durch die Ich-Perspektive erleben wir alles hautnah mit.

Lilienrupfer garantiert ein paar nachdenkliche Momente, aber auch viele Kracher zum Lachen.

Auf dem Cover steht das Zitat von Thommie Bayer „Manche Bücher können glücklich machen, manche traurig. Dieses Buch kann beides.“ und diesem kann ich uneingeschränkt zustimmen.

Das im übrigen dieses Cover im Buch ganz genau beschrieben wurde finde ich bemerkenswert und sehr schön, das es umgesetzt wurde.

©Tine Schweizer

_________________________________________________________________________________________

ISBN: 978-3-423-21220-5 Preis:  8,95 Euro Verlag: dtv

Advertisements

3 Kommentare zu „Rezension – Marie Velden ~ Lilienrupfer

  1. „Lilienrupfer“ hat mir auch total gut gefallen und dass, obwohl es eigentlich nicht eines meiner gängigen Lese-Genres ist und das muß schon was heißen. Tolle Rezi 🙂

Wenn du willst, dann schreib doch was dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s