Rezensionen 2010

Rezension – Mary Janice Davidson ~ Alaskan Royals 01: Aus versehen Prinzessin

In einer Welt, die der unseren ziemlich ähnlich ist, ist Alaska kein Bundesstaat der USA, sondern ein unabhängiges Königreich. Das Land wird von einer Königsfamilie regiert, die für ihr exzentrisches Wesen bekannt ist. Bei einem Angelausflug begegnet der König von Alaska der hübschen jungen Christina. Für ihn steht augenblicklich fest: Sie ist die ideale Frau für seinen Sohn David. Sogleich macht er sich daran, die beiden zu verkuppeln. Doch Christina ist sich nicht sicher, ob sie das Amt der Prinzessin von Alaska übernehmen will. Ganz zu schweigen davon, dass Prinz David zwar unbestritten gut aussieht, aber ein echtes Raubein ist …

Mary Janice Davidson neu erschienene Reihe der Alaskan Royals hat es in sich.

Wird gleich am Anfang ein zukünftiger Rückblick gewährt in Form einer Chronik, lernen wir die Amerikanerin Christina Krabbe mit stummen e kennen. Diese junge Frau, mit entscheidender Rolle in diesem Roman hat eine sehr große Klappe. Flappsig und ohne Respekt vor irgendjemand geht sie durch ihr Leben. Selbst als ihr der König von Alaska begegnet ändert sie sich nicht. Aber das liegt vielleicht auch daran, das selbst dieser König sehr unkonventionell ist.

Christina rüttelt das ganze Königshaus auf und bringt den einen oder anderen sehr zum verzweifeln.

Auch als Leser könnte man an ihrem Sprachstil doch sehr verzweifeln. Alles sehr flappsig gehalten, geht sie einem am Anfang doch das eine oder andere Mal auf die Nerven. Und doch hat sie etwas charmantes an sich. Im Laufe der Zeit – gerade zum Ende hin – macht sie einen immensen Entwicklungsschub – der richtiggehend fasziniert und sie immer sympathischer macht.

Die Autorin ist bekannt für ihren unkonventionellen leichten und flippigen Schreibstil. Dies hat sie wieder bewiesen in diesem Auftaktbuch zur neuen Royal-Serie. Es bleibt kein Bereich aus, der von ihr nicht mit Ironie und spitze auf flippige, flappsige Art auf den Arm genommen wird.Was hier allerdings in keiner Weise auftaucht sind Paranormale Wesen. Es spielt alles in der Wirklichkeit, auch wenn diese einige Veränderungen ertragen musste 🙂

Durch den Perspektiven Wechsel der Chroniken aus der Zukunft und dem JETZT wird eine erfrischende Abwechslung reingebracht.

Eine leichte Lektüre für ein paar Stunden der Entspannung.

Mit der Bonusstory „Brautkampf“ liefert Mary Janice Davidson, eine weitere Royal Geschichte. Aber eine die eher „Traumhaft“ ist, als Real.

Im Januar 2011 erscheint der 2. Teil dieser Serie „Einfach königlich“!

©Tine Schweizer

__________________________________________________________________________________________

ISBN: 978-3-8025-8313-1 Preis: 8,95 Euro Originaltitel: The Royal Treatment Verlag: Lyx

weitere Bücher der Autorin:

MermaidReihe

1. Traummann an der Angel

2. Mehr Mann fürs Herz

3. Unter Wasser liebt sichs besser

Werwolf

Die mit dem Werwolf Tanzt (inkl Auflistung der Reihenfolge der Bonusgeschichten)

Advertisements

Ein Kommentar zu „Rezension – Mary Janice Davidson ~ Alaskan Royals 01: Aus versehen Prinzessin

  1. Wissen Sie zufälligerweise auch noch was über die Bonusstory?
    Oder können etwas in Erfahrung bringen?
    Ich habe das Buch nämlich mal gelesen und fand es interessant.
    Aber ´´Brautkampf´´ fand ich,meiner Meinung nach,besser.
    Bin wohl eher der Fantasy-Typ.

Wenn du willst, dann schreib doch was dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s