Rezensionen 2010

Rezension – Maggie Stiefvater ~ Nach dem Sommer

Jeden Winter wartet Grace darauf, dass die Wölfe in die Wälder von Mercy Falls zurückkehren – und mit ihnen der Wolf mit den goldenen Augen. Ihr Wolf. Ganz in der Nähe und doch unerreichbar für sie, lebt Sam ein zerrissenes Leben: In der Geborgenheit seines Wolfsrudels trotzt er Eis, Kälte und Schnee, bis die Wärme des Sommers ihn von seiner Wolfsgestalt befreit. In den wenigen kostbaren Monaten als Mensch beobachtet er Grace von fern, ohne sie jemals anzusprechen – bevor die Kälte ihn wieder in seine andere Gestalt zwingt. Doch in diesem Jahr ist alles anders: Sam weiß, dass es sein letzter Sommer als Mensch sein wird. Es ist September, als Grace den Jungen mit dem bernsteinfarbenen Blick erkennt und sich verliebt. Doch jeder Tag, der vergeht, bringt den Winter näher – und mit ihm den endgültigen Abschied.

Mit einem großen aufseufzen habe ich dieses Buch soeben beendet und meine Taschentücher erstmal aufgebraucht. Dieses Buch ist soviel und doch kaum in Worte zu fassen.

Es ist Musik und Poesie in einem. Mit wechselnder Melodie von traurig bis lustig, Hoffnung und Schmerz, von leise und zart bis zu laut und heftig sind sämtliche Gefühlsebenen betroffen. Unterstrichen wird alles durch die unterschiedlichen Kapitel. Mal kurz mal lang. Immer hat entweder Grace oder Sam das Wort. Besonders sind die Kapitelüberschriften auch durch die Angabe der Temperaturen, die immer eine große Rolle spielen.

Ganz besonders werden die einzelnen Szenen hervorgehoben durch Gedichte und Liedpassagen, die passend eingefügt wurden. Es ist als ob man im Hintergrund die Melodie hören kann, leise und traurig, aber doch mit Liebe unterlegt.

Maggie Stiefvater schickt uns auf die Achterbahnfahrt der Gefühle mit Grace und Sam. Die erste zarte Liebe unter einem dunklen Stern. Jeder der beiden hat seine Hoffnung. Sie wäre so gerne wie Sam, während er gerne so wie sie wäre. Doch es gibt kaum eine Möglichkeit, denn es ist Sam´s letzter Sommer.

Wie erwähnt gibt es kaum Worte um diesen wunderbar romantischen und doch dramatischen Roman zu beschreiben. Doch sei jeder vorgewarnt, das Grace und Sam einen von der ersten Zeile ab in den Bann ziehen und nichtmal mit dem letzten Satz wieder loslassen. Und so bleibt nur die Hoffnung, das Band 2 bald in Deutschland erscheinen wird.

Maggie Stiefvater mag eigentlich gar keine Werwölfe. Doch aufgrund eines Kurzgeschichtenwettbewerbes mit dem Thema Werwölfe machte sie sich an die Überlegung, wie sie diese Geschichte gestalten könnte. Aber erst ein Traum brachte sie auf die richtige Idee. Und all ihr können als Künstlerin und Musikerin packte sie zusammen mit ihrem schriftstellerischen können um uns in eine neue Welt mit Werwölfen zu entführen, die sich bei weitem von der Menge abhebt.

Die Autorin lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern, sowie zwei Hunden und einer verrückten Katze in Virgina.

©Tine Schweizer

__________________________________________________________________________________________

ISBN: 978-3839001080 Preis: 18,90 Euro  Verlag: Script5

Band 2: Ruht das Licht (noch nicht erschienen)

Band 3: In deinen Augen (noch nicht erschienen)

Advertisements

3 Kommentare zu „Rezension – Maggie Stiefvater ~ Nach dem Sommer

  1. Wow … Du bist ja regelrecht verzaubert von diesem Buch.
    Mein Interesse an „Nach dem Sommer“ ist im Grunde schon lange geweckt, doch nach Deiner Rezension jetzt möchte ich das Buch noch viel, viel mehr!
    Das klingt nach einem richtigen Lesegenuss mit ganz unterschiedlichen Gefühlen, die im Leser geweckt werden.
    *hach* … das Buch muss ich unbedingt haben!

    Lieben Gruß,
    Svenja

    1. Svenja, das ist ein Buch, was nachhaltig Gefühle hinterläßt. Etwas ganz besonderes unter den besonderen.
      Wie sagte Maggie Stiefvater auf der Buchmesse: Sie liebt es wenn die Leute weinen, wenn der Mascara richtig verschmiert. Ja, ja genau das kann passieren. Ich habe trotz dieser Vorwarnung in der Sbahn gelesen und mußte mich extremst zusammenreisen.

Wenn du willst, dann schreib doch was dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s