Rezensionen 2010

Rezension ~ Nora Roberts ~ Templeton Dream Trilogie 1: So hoch wie der Himmel

Ewige Freundschaft haben sie sich einst in Kalifornien geschworen – die drei jungen Mädchen Margo, Laura und Kate, deren Herkunft grundverschieden ist. Margo, die zielstrebige Schönheit aus einfachen Verhältnissen, wagt als Erste den Sprung nach Europa und startet eine glänzende Karriere. Jahre später kehrt sie betrogen und verarmt zurück. Doch die Gefährtinnen der Kindheit weisen ihr beherzt den Weg aus der Krise ihres Lebens …

Romane von Nora Roberts bergen immer eine Überraschung in sich. Denn nie weiß man wirklich was einen Erwartet, sobald man die Seiten aufschlägt. Romantik, Krimi, Magie?

Mit „So hoch wie der Himmel“ startete die Autorin eine Familiensaga, der etwas anderen Art. Nicht die Blutsbande verbindet die drei jungen Frauen miteinander, sondern das besondere Vertrauen von Mädchen, die von Kindheit an alles teilten.

Margo, Tochter der Hausdame wollte jedoch immer schon die materiellen Werte haben, welche andere hatten. Diese Ziel verfolgte sie lange, ohne wenn und aber. Dennoch oder gerade deswegen ist sie eines Tages tief gefallen.

Doch wozu ist Familie da? Um sie wieder aufzufangen. Nachdenken, Einsicht und ihre Familie und Freundinnen bringen sie letztendlich auf einen neuen Weg. Er ist nicht ohne Steine, doch sie hat den Mut ihn zu begehen.

Mit diesem Roman, vermittelt Nora Roberts einmal mehr wie wichtig die Familie ist. Sehr gut nachvollziehbar erleben wir Margos Veränderung und Reifung. Gefühlsvolle, sowie auch sachliche und auch emotionale Szenen begleiten uns auf ihrem Weg. Aber nicht nur ihre Geschichte bekommen wir zu lesen, nein auch kleine Einblicke in das Leben ihrer Freundinnen Laura und Kate. Alle drei ganz unterschiedliche Charaktere, die obwohl zusammen aufgewachsen sich unterschiedlich Entwickeln. Das wichtigste was sie jedoch verbindet ist ihre Loyalität untereinander und das spürt man in jeder Zeile.

Wieder einmal mehr hat mich Nora Roberts in ihren Bann gezogen. Ein sehr gelungener Auftakt dieser Trilogie, die schon in den 90iger Jahren ihren Ursprung fand. Der Schreibstil ist flüssig, die Charaktere gut gezeichnet, die Umgebung gut beschrieben, so dass man sich ein inneres Bild davon zeichnen kann. Dazu ein wenig romantischer Kitsch und eingefleischte Vorurteile. Vielleicht alles in allem etwas voraussehbar, aber das macht nichts. Denn dieses Buch ist einfach zum Träumen gut.

Der Verlag Blanvalet hat diese Reihe nun mit neuem ansprechenden, zeitgemäßen Klappcover wieder neu aufgelegt. Diese Tage wurde das zweite Band „So hell wie der Mond“ Kate´s Geschichte veröffentlicht. Und im Januar kommt dann der Abschluss mit Laura Templetons Story „So fern wie ein Traum“ im neuen Outfit in die Läden.

Nora Roberts lebt mit ihrer Familie in Maryland. Sie veröffentlichte schon viele Romane. Auch unter ihrem Pseudonym J.D.Robb veröffentlicht sie seit Jahren ebenso erfolgreich Kriminalromane.

©Tine Schweizer

___________________________________________________________________________________________________________________

ISBN: 978-3-442-37595-0Preis: 8,99 Euro Originaltitel: Daring to Dream Verlag: Blanvalet

Das Haus zum Träumen (DVD)

Das Geheimnis von Orca Island

Lockruf der Gefahr

Fänger des Glücks

Wenn du willst, dann schreib doch was dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s