Rezensionen 2011

Rezension – Sally Anne Morris ~ Geister küsst man nicht

Lucy Diamond ist ein normales durchschnittliches Mädchen. Umrahmt von 2 guten Freuden, dem schwulen Nigel und der flippigen Jojo. Ihr Leben läuft normal dahin. Normal? Ja, bis zu dem Tag an dem Jonathan auftaucht und anfän gt Lucy zu verfolgen. Denn er soll ihr helfen. Das Problem dabei ist: Jonathan ist ein Geist und keiner außer Lucy kann ihn sehen.

Damit ist der Anfang einer humorvollen Komödie gesetzt. Der Schreibstil der Autorin erweckt den Eindruck, dass man diese Geschichte direkt von ihr erzählt bekommt. Das finde ich mal eine nette Abwechslung.

Leider war es zwischen drin aber doch recht langatmig und ich kam kaum vorwärts im lesen. Viele Details sind an mir vorbei geflogen ohne anzukommen. Dadurch zog sich vieles nur so dahin und mehr als einmal dachte ich daran aufzugeben. Erst die letzten 100 Seiten haben mich dann wieder so gefesselt, dass ich sie in einem Zug durchgelesen habe. Diese waren spannend aufgebaut und flogen nur dahin.

Der Plot ist gut durchdacht, warum ich auch nicht abgebrochen hatte.

Ein witzige geisterhafte Komödie, die mit Einschränkungen zu genießen ist.

©Tine Schweizer

_______________________________________________________________________________________________

ISBN: 978–499-25518-2 Preis: 8,95 Euro  Originaltitel: Trick or Treat Verlag: rororo

Leseprobe


Ein Kommentar zu „Rezension – Sally Anne Morris ~ Geister küsst man nicht

Wenn du willst, dann schreib doch was dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s