Allgemeines

Mein erstes Bookcrossing-Erlebnis

Wie ich euch schon berichtete, habe ich am Samstag  ganz überraschende Post bekommen. Gut der Inhalt war ein Buch, dass ist noch nicht das besondere gewesen. Aber dieses Buch „Heisshunger von Joanne Fedler“ wurde mir von Thalia zugeschickt.


Thalia hat eine Aktion zum Thema „Bookcrossing“ gestartet und hierbei 1000 Bücher freigelassen.

Bookcrossing habe ich schon oft gehört, doch nie ist mir ein Buch hiervon in die Hände gefallen.

Was ist Bookcrossing, wird sich vielleicht der eine oder andere Fragen:

Es ist eine (neue) Art von Bücherweitergabe. Anstatt die Bücher in den Regalen verstauben zu lassen, werden sie in der ganzen Welt verteilt.

Beispiel wie ein Vermerk im Bauch aussehen kann
Beispiel wie ein Vermerk im Bauch aussehen kann

Auf der Homepage www.bookcrossing.de kann man sich registrieren lassen, eine BCID Nummer geben lassen und das Buch zu dieser Nummer einschreiben. Dann lässt man dieses Buch – versehen mit einem Vermerk was es damit auf sich hat und wie es weitergehen sollte, noch wasserdicht eingehüllt – in die freie Wildbahn los.

Man lässt es einfach liegen, sei es auf einer Parkbank, in der S-bahn, in einer Bücherei usw. Einfach dort, wo viele Menschen auch vorbei kommen.

Der Finder darf es dann behalten und sollte wenn möglich auch bei bookcrossing.de es melden, dass das Buch angekommen ist. Soviel ich weiß, geht das auch vollkommen anonym. So kann man immer weiter verfolgen, welchen Weg das Buch gegangen ist. Man kann dieses Buch jemanden 3. einfach so weitergeben, es auch wieder wo liegen lassen, oder es ins eigene Regal stellen.

Theorie ist natürlich geduldig und wie ich erfahren habe, liegt die Erfolgsquote, das man je wieder von diesem Buch hört wohl bei 15-20 %.

Nachdem ich mich mit dem Buch am Wochenende schon befasst hatte (Gedankengänge…), nutze ich unseren Ferienausflug um das Buch wieder seinen Weg in unbekannte Gefilde antretten zu lassen.

Der Schloßpark von Nymphenburg erschien mir hier genau richtig.  Noch vor dem Eingang habe ich es einer Statue übergeben. Ich dachte mir, falls es doch regnen sollte und das Buch wäre noch da, bis wir zurück kommen nehme ich es halt wieder mit. Aber siehe da, auf dem Rückweg war es nicht mehr zu sehen.

Gute Reise, liebes Buch!

Nun habe ich daheim natürlich gleich meinen Eintrag auf der Bookcrossing Seite getätigt und warte nun gespannt, ob sich der Finder meldet.

Das ganze empfand ich als ein kleines freudiges Abenteuer.Und vielleicht, ja vielleicht entlasse ich das eine oder andere Buch aus meinem Regal auch eines Tages in die freie Wildbahn…

Advertisements

4 Kommentare zu „Mein erstes Bookcrossing-Erlebnis

  1. Haha, heute hat mir grad eine Freundin erzählt, dass sie ein Buch von Bookcrossing gefunden hat (es war aber nicht deins 😉 ).
    Ich hab selbst auch schon mal ein Buch gefunden, aber vergessen wie es hieß, sodass ich es nicht mehr verfolgen kann 😦

    Viel Glück, dass dein Buch weiterreist 🙂

  2. Ich bin auch bei Bookcrossing und habe da schon soooo viele Bücher bekommen. Aber die meisten nicht gefunden, sondern eigentlich immer durchs Forum.
    Von den Büchern, die ich selber ausgesetzt habe, habe ich aber nie wieder etwas gehört…
    Aber es ist einfach ein schöner Gedanke, dass vielleicht jemand das Buch mit nach Hause genommen hat und es dann liest.

  3. Das mit den 15- 20% ist wohl recht realistisch, jedenfalls sagt meine klieine Privat-Statistik, daß von den momentan 1314 Büchern, die ich im Laufe der Jahre bei bookcrossing freigelassen hab, 265 einen Eintrag bekommen haben, also 20,9% 🙂
    Aber ich habe auch erst ein einziges Mal ein Buch einfach so gefunden.
    Na, dieses Buch hat ja DICH gefunden, auch fein!
    Viel Spaß beim crossen, es muß ja nicht gleich das Lieblingsbuch sein…. 😉
    P.S. ich komme über einen blog-Eintrag mit link eines Bookcrossers auf Deinen blog

  4. Hallo 🙂 Dein Artikel ist zwar schon einige Jahre alt, aber ich bin darauf gestoßen, da ich heute selbst zum ersten Mal ein Buch freigelassen habe und nach Erfahrungen gegoogelt habe. Ich freue mich, wenn du erzählst, wie es bei dir gelaufen ist – gerne auch auf meinem Blog, auf dem ich heute einen Post dazu gemacht habe. Liebe Grüße Anne

Wenn du willst, dann schreib doch was dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s