Rezensionen 2011

Rezension – Kelley Armstrong ~ Die dunklen Mächte 01: Schattenstunde

Warum? Warum nur gibt es so gemeine Cliffhanger??? Mittendrin in einer spannenden Situation, wo der Leser eine Auflösung erwartet – und plötzlich ist das Buch aus. Man kuckt hin und nein es gibt keine weitere Seite. Das nächste Buch muss her und zwar sofort!!!

So ergangen ist es mir mit Kelley Armstrong´s Die dunklen Mächte – „Schattenstunde“.

Schon oft wurden mir die Bücher der (wie ich schon feststellen durfte) – supernetten Autorin empfohlen (winke an Ela) und seit eine Weile wartete dieser Band darauf endlich gelesen zu werden. Jetzt war es soweit und ich bin ab getaucht in die Welt der 15jährigen Chloe Saunders. Ihr Wunsch ist es einfach nur dazu zugehören. Sie will nichts besonders sein, sondern nur ein ganz normales Mädchen. Gerade als sich alles zum guten zu Wenden scheint, wird ihr ganzes Leben auf den Kopf gestellt. Sie sieht einen Geist und nachdem das natürlich keiner glaubt wird sie in eine psychiatrische Klinik für Jugendliche eingeliefert. Doch auch hier ist nichts so, wie es scheint. Ist sie krank, oder warum begegnen ihr diese Geister? Was haben die anderen Jugendlichen? Und wem kann sie trauen? Ihre Welt wird aufs tiefste erschüttert und sie muss ihren eigenen Weg finden. Zudem kommen immer mehr Rätsel dazu: Was passierte mit Liz? Was verbirgt Simon und welche Verbindung hat er zu Derek, der Chloe ganz schön Angst einjagt.

Anfangs habe ich mir noch etwas schwer getan mich richtig hin einzufinden. Das liegt nicht an der Schreibweise. Nein diese ist fantastisch und sehr mitreißend geschrieben. Eher daran, das hier ein absolut ausgeklügelter, gut durchdachter Jugendroman vor mir liegt, der durch seine vielen Facetten nicht leicht durchschaubar ist.

Nichts ist so, wie es scheint. Wird eine Lösung aufgezeigt, so entdeckt man gleichzeitig um so mehr Fragen.Der Spannungsbogen wird nach und nach ausgebaut und endet in einem Cliffhanger, der kaum zu überbieten ist.

Das Cover ist schön gestaltet, gerade die Schrift gefällt mir sehr gut. Allerdings passt das junge dunkelhaarige Mädchen darauf nicht ganz zu unserer jungen Protagonistin Chloe, da diese blond ist. Ansonsten mystisch wie der Inhalt.

Kelley Armstrong hat schon mit ihrer Adult-Serie einen großen Erfolg gehabt. “Schattenstunde“ ist ihr erster Roman für die jugendlichen Leser. Schon als kleinen Kind hat sich die Autorin sehr gerne Geschichten ausgedacht. In ihrem Haus in Ontario verfasst sie auch heute noch am liebsten Romane über Geister, Dämonen und Werwölfe. Dort lebt sie mit ihrem Mann und ihren Kindern sowie vielen Haustieren.

© Tine Schweizer

_______________________________________________________________________________________________

ISBN: 978-3-426-28321-7 Preis: 14,99 Euro HC mit Schutzumschlag Seiten:403 Originaltitel:Orbit Ersterscheinungstermin: Oktober 2010 Verlag: PAN

2. Teil: Die dunklen Mächte: Seelennacht

3. Teil: Die dunklen Mächte: Höllenglanz (erscheint im Juni 2011)

Advertisements

2 Kommentare zu „Rezension – Kelley Armstrong ~ Die dunklen Mächte 01: Schattenstunde

  1. Ich finde alle Bücher von Kelley Armstrong absolut lesenwert.Sie schafft es immer wieder ihre Leser zu überraschen und mit magisch,mystischen Figuren die Story immer spannender zu gestalten.So das man immer wieder ein neues Buch von ihr lesen will.

Wenn du willst, dann schreib doch was dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s