Rezension Hörbuch 2011

Audiobookrezension – Gilbert Keith Chesterton – Pater Brown Edition 2-6

Nun habe ich lange überlegt, ob ich alle momentan erhältlichen Pater Brown Edition´s wieder paarweise aufteile, oder die restlichen vier in einem berichte. Normalerweise bin ich eher für getrennte Rezensionen. Doch diesmal entscheide ich mich anders.

Den ich habe sie alles fast in einem Rutsch durch gehört. Ich konnte gar nicht mehr aufhören. Eigentlich kann man diese sehr gut zwischendurch hören, da sie nicht sehr lang sind. Jedes Hörbuch knapp etwas mehr als eine halbe Stunde. Doch immer wenn ich die Möglichkeit hatte begleitete mich Pater Brown. Die Entwicklung von leichten Dorfmorden bis zu der höheren Gesellschaft wurde immer komplexer. Der Autor Gilbert Keith Chesterton entführt den Pater in die ganze Welt und lässt ihn die unmöglichsten Fälle lösen. Der ehemalige Bandit Flambeau ist auch wieder zum Teil dabei. Ich hoffe sehr, das bald die nächste Edition erscheinen wird, damit ich wieder Pater Brown bei seinen Fällen begleiten kann.

Alle hier genannten Audiobooks können bei Audible.de heruntergeladen werden.

Sprecher u.a. Volker Brandt, Hans G. Panczak, Walter von Hauff

ungekürzte Fassung 3 Std 30 Min

Preis: 12,99 Euro

Anbieter: Maritim 2008

Hörprobe

Gilbert Keith Chesterton – Vier Kriminalgeschichten – Pater Brown (Edition 3)

enthält keine vier sondern gleich fünf Kurzgeschichten!

* Die Augen des Apolls – Pater Brown sieht sich das neue Büro von Flambeau an.

* Der Mann im Gang – Eine Schauspielerin wird ermordet. Doch wer hatte grund diese beliebte Frau zu ermorden?

* Das Duell des Dr. Hirsch – Pater Brown auf Urlaub mit Flambeau in Paris. Doch sein kriminalistischer Sinn macht nie Urlaub

* Der Kopf des Caesars – Eine verschwundene Münze macht einer jungen Dame das Leben schwer.

* Die Ehre des Israels – Ein Lord verschwindet. Wurde er ermordet?

So kurz die Geschichten vielleicht auch sind, so intensiv werden die Protagonisten beschrieben. Sei es die hilflose junge Frau oder den eigenartigen Diener.

♦♦♦   ♦♦♦   ♦♦♦   ♦♦♦   ♦♦♦   ♦♦♦   ♦♦♦   ♦♦♦

Sprecher u.a.Volker Brandt, Norman Matt, Klaus-Dieter Klebsch

ungekürzte Fassung: 03 Std 42 Min

Preis:12,99 Euro

Anbieter Maritim

Hörprobe

Gilbert Keith Chesterton – Vier Kriminalgeschichten – Pater Brown (Edition 4)

* Der Geist des Gideon Wise – Eine Verschwörung ist im Gange und Morde geschehen

* Das Verhängnis der Darnaways – Kann ein Fluch wirklich das Schicksal der Erben bestimmen?

* Die seltsamen Schritte – Pater Brown erhält Unterschlupf in einem Hotel, wo seltsame Dinge vor sich gehen.

* Der Fehler in der Maschine – Rückblicke des Paters und eine ersten Erfahrungen mit einem Lügendetektor

Diesmal allesam ohne unseren netten Flambeau, aber deswegen nicht weniger Unterhaltsam. Pater Brown gerät sogar in Lebensgefahr. Rückblicke auf sein Leben dürfen wir miterleben. Die Sprecher sympathisch in meistens gut besetzt. Nur einmal hat mich die Stimme zum dargestellten Protagonisten wirklich gestört.

♦♦♦   ♦♦♦   ♦♦♦   ♦♦♦   ♦♦♦   ♦♦♦   ♦♦♦   ♦♦♦

Sprecher ua. Volker Brandt, Volker Bogdan, Claus Wilcke

ungekürzte Fassung 03 Std 30 Min

Preis:12,99 Euro

Anbieter: Maritim 2009

Hörprobe

Gilbert Keith Chesterton – Vier Kriminalhörspiele – Pater Brown (Edition 5)

* Der Fluch der Pendragons – Ein Schiff geht vor der Küste unter und der Turm brennt. Immer wieder wiederholt sich dieses Schicksals den Söhnen der Familie Pendragon. Was hat es mich dem Fluch auf sich?

* Der geflügelte Dolch – Dämonen? Pater Brown scheint mit dieser überirdischen Gestalt zu tun bekommen, als er dem zurückgezogen lebenden Mr. Elison helfen soll.

* Ein Pfeil vom Himmel – Bis aufs äußerte geschützt wird der Millionär Merton. Dennoch kann er sich nicht vor dem tödlichen Pfeil retten. Was steckt hinter dem Geheimnis des Kopton Kelchs.

* Der Gott des Gonges – bei einem winterlichem Spaziergang stolpert Pater Brown und sein Freund Flambeau über eine Leiche. Die Flucht führt in eine Boxarena, wo sie mitten rein ins Getümmel geraten.

Immer gruseliger werden die Fälle von Pater Brown. Nichts mehr gemein haben sie mit den Landmorden am Anfang. Doch auch die Spannung steigt und mittlerweile gelingt es mir nicht immer sie vorab zu lösen.

Das einzige was mich beim runterladen allerdings störte war, dass alle Teile einzeln heruntergeladen werden mussten.

♦♦♦   ♦♦♦   ♦♦♦   ♦♦♦   ♦♦♦   ♦♦♦   ♦♦♦   ♦♦♦

Sprecher ua. Volker Brandt, H.G. Panchzak, Norbert Gastell

ungekürzte Fassung 3 Std 39Min

Preis: 12,99 Euro

Anbieter Maritim 2010

Hörprobe  

Gilbert Keith Chesterton – Vier Kriminalhörspiele – Pater Brown (Edition 6)

* Das Märchen des Pater Brown – Pater Brown erzählt seinem Freund Flambeau ein Märchen aus dem Fürstentum Heiligenwaldstein. Was er dort erlebte hat wenig mit einem guten alten Märchen zu tun.

* Die purpurfarbene Perücke – Der Journalist Francis Finn wird auf Recherche nach Devonshire geschickt. ER soll über die Geschichte vom „Teufelsohr der Herzöge von Exmore“ berichten. Dort stolpert er über Pater Brown, welcher gerade vor Ort zu tun hat. Und wo Pater Brown ist, ist eine Leiche nicht weit weg…

* Das Zeichen des zerbrochenen Säbels – Pater Brown wird von einer jungen Dame um Hilfe gebeten. Er soll eine Mord aufklären, der viele Jahrzehnte zuvor passiert ist.

* Pater Browns Auferstehung – Pater Brown´s kriminalistische Geschichten werden nicht überall gut aufgenommen. Gerade von seinen kirchlichen Vorgesetzten nicht. Daher schicken sie ihn in ein kleines Mexikanisches Örtchen. Eines Tages wird Pater Brown dort tod aufgefunden… Wer löst diesen Fall?

Der Autor Gilbert Keith Chesterton lässt die Fälle des Pater Brown immer komplexer werden. Wir dürfen seinen Gedankengängen folgen und miträtseln.

Im Laufe der Geschichten haben wir viele verschiedene Sprecher kennengelernt. Der eine oder andere war nicht so passend für mich gesetzt, aber dennoch konnte man sie gut unterscheiden. Nett ist es auch, Sprecher von anderen Hörspielen wieder zu erkennen. Was im ersten Moment mich kurz irritierte, aber das war schnell vorbei.

Mein Fazit: einfach empfehlenswert für Freunde altmodischer Krimis ohne Handy und Computer dafür mit detektivischem Spürsinn.

©Tine Schweizer

Wenn du willst, dann schreib doch was dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s