Allgemeines

Neu im Regal 19.08.2011

Heute haben meine Kinder die Postbotin abgefangen gehabt und kamen voll bepackt wieder rein 🙂

Vor kurzem habe ich an einem Gewinnspiel mitgemacht unter http://www.glueckstreffer-blanvalet.de

Gestern kam auch schon die Benachrichtigung, dass ich gewonnen habe und heute nun die Post dazu. Und zwar eine wirklich schöne Metalldose im Glückskeksdekor, deren Inhalt das Buch Glücksktreffer war.

Eine Heldin wie »Amélie«, die von »Tatsächlich Liebe« träumt und Glückskekse mit Bitter-Chocolat herstellt in einer Konditorei, die in »Notting Hill« liegen könnte!

»Manche Menschen haben Glück in der Liebe. Du ganz bestimmt nicht.« – In Bitterschokolade getunkt, sind die Unglückskekse der Verkaufshit in Sophies Chocolaterie. Doch auch der Erfolg lässt das Herz der jungen Frau nicht höher schlagen, seit sie kurz vor der Hochzeit von Garrett verlassen wurde. Als Garrett eines Tages ihren Laden betritt und sie um Verzeihung bitten möchte, schlägt sie ihm einen Handel vor: Per Anzeige soll er nach dem wahren Glück suchen. Und erst wenn 100 gute Gründe, glücklich zu sein, vor ihr liegen, will sie ihn wiedersehen.

 

Außerdem kamen noch diese beiden Bücher

Melanie Rose – Man liebt nur dreimal

hierauf freue ich mich schon sehr, da mir ihr erster Roman (Mein Tag ist deine Nacht Rezi) schon sehr gefallen hatte

Neuanfang, schön und gut, aber so weit zurück auf Anfang hätte es dann doch nicht sein müssen … Als Kate nach einem Unfall aus der Bewusstlosigkeit erwacht, weiß sie weder, wer sie ist, noch wo sie sie sich befindet. Dem gutaussehenden Vincent, der sie augenscheinlich am Straßenrand aufgesammelt und bei sich aufgenommen hat, will sie jedoch nicht allzu lange zur Last fallen. Daher versucht Kate, ihrer Vergangenheit durch Hypnose auf die Spur zu kommen – und findet sich als junges Mädchen im England des 19. Jahrhunderts wieder…

 

 

Marina Endicott – Die Zufallsfamilie

Manchmal erwächst aus Unglück Glück. Als die vierzigjährige Clara einen Autounfall mit der Familie Gage verursacht, ist ihr einsames Leben mit einem Schlag vorbei. Sie bietet der Familie an, zu ihr zu ziehen, und schnell nimmt Clara den Platz der kranken Mutter ein. Sie wird gebraucht und blüht auf. Doch was soll aus ihr werden, wenn die Mutter wieder gesund ist? Als dies geschieht, muss Clara eine Entscheidung treffen. Denn ihr altes Leben will sie auf keinen Fall zurück.

 

 

 

 

 

Außerdem befinde ich mich ja derzeit auf Nostalgischen Fährten. Vor ein paar Tagen habe ich mir ja erst die ganze Immenhof Reihe gekauft.

Eigentlich hatte ich nach alten Filmen von Peter Alexander gesucht, als ich bei Tauschticket über diesen Film stolperte

Wenn du willst, dann schreib doch was dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s