Allgemeines

Lesung mit Gesa Schwartz

Kurz vor der Buchmesse habe ich mitbekommen, dass Gesa Schwartz nicht nur dort eine Lesung hielt und signierte, sondern danach direkt nach München reist.

Das kam mir natürlich sehr gelegen und ich meldete mich gleich bei Lovelybooks an, um mal wieder das Gartenhaus persönlich zu besuchen.

Letzten s war es dann soweit. Und beinahe wäre ich ja auch noch pünktlich gekommen, wenn ich die Hausnummer gewusst hätte. So irrte ich auf und ab und nach einigen Hilfe-Twitter-rufen wurde mir das Licht am Ende des Tunnels äh der Weg geleitet. Kommt davon, wenn man einen bestimmten Eindruck vom Eingang im Kopf hat und dieser von einem Tor verborgen wurde.

Aber gut, kurz nach Beginn der Lesung trudelte ich auch noch ein und schlich mich auf meinen Platz um sofort in den Bann gezogen zu werden. Ich gebe zu manch eines war doch etwas sehr gruselig und eklig (ich mag keine Krabbelviecher) Das zarte Persönchen mit der ungewöhnlichen Kleidung und Kralle an den Händen schien auf den ersten Blick nicht mit ihrer Geschichte zusammen zu passen. Andererseits hat alles eine Symbiose gebildet, welche nicht zu übertreffen war. Obwohl Gesa Schwartz sich auf der Buchmesse eine leichte Erkältung eingeholt hat, fand ich merkte man ihr dies kaum an.

Nachdem Gesa mit ihrem Ausschnitt von Nephilim fertig war, beantwortete sie offen und fleißig die Fragen, welche per Twitter und Facebook an sie gestellt worden sind. Interessant fand ich, dass sie immer wieder betont, dass die Figuren zu ihr kommen und sich ihr vorstellen, bevor sie deren Geschichte erfährt. Momentan schreibt sie eifrig an Grim Teil 3. Auch Nephilim wirdeine Trilogie. Wobei sie sehr erfreut ist, dass der Egmont-Lyx Verlag sie eng in die Gestaltung des Covers mit eingebunden hat, so dass eines der ersten Bilder, die sie für ihre Hauptperson im Kopf hatte auch uns präsentiert wird.

Doch selbst nachdem die Kamera ausgeschaltet wurde, war Gesa noch sehr fleißig gewesen. Nicht nur die zu verlosenden Bücher von Lovelybooks wurden signiert, nein auch alle 25 für die bald startende Leserunde + einige Autogramme. Natürlich hat sie auch ganz lieb meine 3 Bücher signiert, worüber ich mich sehr freue.

Zum Ende hin wurde noch eine Runde Kicker gespielt, welches ihr Team knapp gewonnen hat.

Es war ein schöner Abend wieder im Lovelybooks-Gartenhaus und ich hoffe Gesa mit Fahrer sind gut wieder nach Hamburg gekommen.

Wer die Lesung verpaßt hat, kann diese HIER noch einmal ansehen…

Sehr herzlich möchte ich auch noch zu Deutschen Phantastik Preis, den sie in der Kategorie „Bestes deutschsprachiges Romandebüt“ für Grim gewonnen hat.

Meine Rezension zu Grim.

Interview im November 2011

Wenn du willst, dann schreib doch was dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s