Rezensionen 2011

Rezension – Maggie Stiefvater ~ Ruht das Licht

Einen solch großen Sturm von Gefühlen habe ich selten in einem Roman erlebt.

Schon im ersten Teil „Nach dem Sommer“ hat Maggie Stiefvater tief in die Paletten der Gefühlswelt gegriffen. Wie schon bei meiner letzten Rezension, fehlen mir hier die Worte um all das zu Beschreiben, was ich während des lesens erlebte und fühlte.

Es ist Dramatik pur, ohne viel Hoffnung und doch ist immer dieser kleine Funke da, der einem sagt es wird weiter gehen, es ist nicht alles verloren. Obwohl es von Anfang an fast feststeht wie Grace und Sams Geschichte sich entwickeln wird, hat die Autorin sich tief in ihre Schreibkunst rein gekniet und das beste daraus gezogen.

Traurigkeit ist ein großer Aspekt, der diesen Roman trägt und mit ihrer Musik erfüllt! Hinter allem steht jedoch die große Liebe zwischen Grace und Sam. Eine Liebe die so anders ist, als man sie sich bei so jungen Leuten vorstellen kann. Hart und doch Bittersüß! Ihre Gefühle sind für den Leser richtig greifbar und die Gedanken nachvollziehbar.

Allerdings bekommen wir noch eine neue Seite hinzu. Cole, welcher am liebsten nur noch Wolf bleiben würde, nur um seiner Vergangenheit zu entfliehen. Auch seine Geschichte wird hier beleuchtet und lässt ihn nicht wirklich im guten Licht erscheinen. Was nicht heißt, dass er eine eigene Entwicklung durchmachen muss.

Alle Figuren wird mehr Tiefe und eigene Geschichten gegeben. Nicht alles entspricht einer wirklichen Logik, doch darum geht es auch nicht. Die Emotionen schießen in die Höhe und die Seiten fliegen nur so dahin, weil man gar nicht mehr aufhören kann. Es ist überlebenswichtig geworden, zu wissen was aus Grace und Sam, sowie Cole und den anderen wird. Wer spielt welche Rolle? Das Ende ist regelrecht dramatisch und hält sämtliche Variationen für den nächsten Band offen. Denn wenn ich eines beim lesen der beiden Bände gelernt habe: Maggie Stiefvater geht nie den einfachen geraden Weg…

Wer sich überlegt diesen Roman zu lesen, der sollte aufjedenfall zuerst „Nach dem Sommer“ gelesen haben. Denn nur dann werden sämtliche Szenen verständlich und alles zu einem runden Bild geformt.

Das Cover ist auch wieder sehr passend, schicht und doch Ausdrucksstark! Der Schutzumschlag schimmert wunderschön, beide Bücher nebeneinander sind eine Augenweide.


©Tine Schweizer

______________________________________________________________________________

ISBN:978-3839001189 Preis: 18,90 Euro HC mit Schutzumschlag Seiten: 400  Originaltitel: Linger 2010 Ersterscheinungstermin: 2011 Verlag: Script5

www.maggiestiefvater.de

Meine Rezension zu Nach dem Sommer

 

2 Kommentare zu „Rezension – Maggie Stiefvater ~ Ruht das Licht

  1. So ein schönes Buch 🙂 Ich habs gelesen und fand es super.
    Und ich kann dir nur Zustimmen: Das Cover sieht klasse aus (besonders wenn an beide hat) 🙂

  2. Ja das Cover ist so toll, alleine deswegen überlege ich mir, das Buch noch zu kaufen. Habe ja das deutsche und das englische Hörbuch. Aber die schimmern halt nicht so toll. Band 1 habe ich ja auch als (signiertes) Buch, allerdings nie gelesen, auch das habe ich nur gehört.
    Noch konnte ich dem Kauf widerstehen, ,mal sehen, wie lange noch 😀

Wenn du willst, dann schreib doch was dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s