Rezensionen 2012

Rezension – Kara Lennox ~ Entflammte Herzen

 Kara Lennox – Entflammte Herzen

gelesen als Ebook

Bianca Band Nr. 1825 Erscheinungsdatum 20.03.2012

Preis: Roman 2,50 Euro Ebook 2,49 Euro

erschienen im Cora Verlag

image

Als Frau in der Männerdomäne „Feuerwehr“ ist es nicht leicht sich durchzusetzen. Und doch ist es genau das, was Priscilla möchte. Sich als Feuerwehrfrau beweisen und anerkannt zu werden. Mit ihrem Team setzt sie sich immer wieder der Lebensgefahr bei Bränden aus, vor allem weil es einen Brandstifter gibt, der Fallen für diese Helden auslegt.

Diesem möchte der Brandermittler Roark das Handwerk legen. Nicht nur bei den Feuern geht es heiß her, auch die Funken zwischen Priscilla und Roark fliegen nur so dahin.

Die Autorin Kara Lennox hat einen sehr angenehmen und flüssigen Schreibstil. Die beiden Hauptprotagonisten Priscilla und Roark werden sympathisch und lebensnah dargestellt. Egal ob im persönlichen familiären Kreise, beruflich oder mit den intimen Stunden hinterlassen sie einen positiven Eindruck.

Der Leser erhält kleine Einblicke in das Leben der Feuerwehr, sowie ihrem Miteinander als Kollegen.

Der Plot an sich hat viel Potenzial, welches auch in der Kürze des Romanes ausgeschöpft wurde. Neben der Liebesgeschichte mit all ihren kleinen und großen Hindernissen darf natürlich auch die Spannung nicht fehlen. Diese Kombination ist der Autorin gut gelungen.

Entflammte Herzen ist ein Roman für vergnügliche, kurzweilige Stunden, welcher eine positive zufriedene Resonanz beim Beenden der letzten Seite hinterlässt.

©Tine Schweizer

Advertisements

Wenn du willst, dann schreib doch was dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s