Rezensionen 2014

Rezension – Susan Wiggs ~ Der Duft von Apfelblüten

ISBN:978-3956490033 

Preis: 9,99 Euro

Ebook: 9,99 Euro

Originaltitel: The Apple Orchard

Deutsche Ersterscheinung im bei Mira Taschenbuch

Direkt vorab, damit es nicht zu Irrtümern kommt: Dies ist keine Willow Lake Geschichte.

Kurzbeschreibung:

Barfuß und mit einem Glas Wein in der Hand streift Tess über die Wiesen von Bella Vista. Während sie den Blick über die Apfelplantage und die fliederfarbenen Lavendelfelder schweifen lässt, verspürt sie eine ungeahnte Sehnsucht. Das gesamte Anwesen strahlt so viel Zusammenhalt und Familiensinn aus. Tief in ihrem Herzen hat Tess sich immer gewünscht, an einem solchen Ort zu leben. Dazuzugehören.
Doch dieses Paradies geht ihr verloren, wenn es Tess nicht gelingt, den alten Familienschatz zu finden. Mithilfe ihres Großvaters, den sie bislang nicht gekannt hat, einer Halbschwester, von deren Existenz sie nichts wusste, und eines Bankers, der mehr mit dem Herzen denkt, macht sie sich auf die Suche.

Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft, mit diesen allumfassenden Zeitebenen befasst sich Susan Wiggs diesmal.

Ein Blick, eine Entscheidung, eine Abzweigung anders gewählt und schon hat das eigene Leben Auswirkungen auf viele andere Menschen. Oft ist es gar nicht erst so richtig merkbar, aber einige Entscheidungen wirken sich auch auf zukünftige Generationen aus.

Genau diesen Fall finden wir hier, die mit einem Unfall ins Rollen gebracht werden. Nicht nur eine Person hat hierbei seine Geheimnisse, die sich über die Jahrzehnte versteckt hatten. Alles ist geheimnisvoll und sehr verworren und erst nach und nach lüftet sich alles.

Involviert sind hierbei der Apfelbauer Magnus, welcher auch der Großvater von Isabell, einer begandeten Köchin ist. Doch auch die junge Tessa, welche bisher noch nichts von diesem Familienzweig wusste, wird mit aufgenommen. Als gutaussehenden Helden finden wir Dominic Rossi.

Der Handlungsort ist mit der Obstplantage Bella Vista interessant gewählt. Durch die lebendige und sehr bildhafte Sprache kann man nicht nur die Bilder vor den inneren Augen sehen, sondern auch den Eindruck der Gerüche und Geräusche aufnehmen.

Abschied nehmen müssen wir noch nicht von Bella Vista, einem ungewöhnlichem Fleckchen Land, mit interessanten Bewohnern. Im Februar 2015 erscheint Isabell ihre persönliche Geschichte.

©Tine Schweizer

Quelle von Cover und Klapptext: Mira Taschenbuch

Wenn du willst, dann schreib doch was dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s