Rezension 2015

Rezension – Kate Sunday ~ Penelopes Geheimnis: Im Schatten der Apalachen 2

Kate Sunday – Penelopes Geheimnis

 ISBN´s
9789963527694 (P-Book)
9789963527700 (.pdf)
9789963527717 (.epub)
9789963527724 (.mobi)
9789963527731 (.prc)

Preis ebook: 5,99 Euro

Preis PBook: 13,99 Euro

Deutsche Erstveröffentlichung bei bookshouse.de im März 2015

Kurzbeschreibung:

Als Finn Gallagher erfährt, dass Penelope Parker mit ihrer Tochter ins beschauliche Städtchen Willow Creek zurückkehrt, ist er wild entschlossen, die attraktive Brünette auf Distanz zu halten. Schließlich brach ihm die Schwester seines besten Freundes einst das Herz. Dennoch lässt der Gedanke an sie seinen Puls in ungeahnte Höhen schnellen.
Finn ahnt nicht, dass Penny ebenfalls triftige Gründe besitzt, ihm aus dem Weg zu gehen.
Obwohl sich beide dagegen wehren, fühlen sie sich magisch voneinander angezogen, und es fällt ihnen schwer, dem verführerischen Knistern zu widerstehen. Ihre aufflammende Leidenschaft zieht jedoch fatale Folgen nach sich. Als sich die Lage dramatisch zuspitzt, gerät nicht nur Pennys Tochter in Lebensgefahr.

Zurück in das Städtchen Willow Creek geht es nicht nur für die Hauptprotagonistin Penelope, sondern auch für die Leser von „Hannah´s Entscheidung

Während ich bei dem ersten Teil (welches unabhängig von diesem Teil lesbar ist) mich von vornherein gut einfinden konnte, hatte ich dieses mal richtig Schwierigkeiten.

Angefangen mit der Hauptperson Penelope, mit der ich bis zum Ende nicht richtig warm geworden bin, bis hin zu den verschiedenen Handlungssträngen, die für mich irgendwie „Zusammengeschustert“ und „Sprunghaft“ wirkten.

Erst zum Ende hin nahm alles richtig Fahrt auf und Spannung. Wobei auch hier meiner Meinung nach „mehr“ sein könnte.

Was mir gut gefallen hat war das die Personen aus dem ersten Teil ihren Platz bekommen haben und so ich ihre Geschichte weiterverfolgen konnte. Auch Finn als Männlicher Gegenpart zu Penelope war mir sympathisch.

Insgesamt ein Roman, der sich ein wenig in die Länge gezogen hat, mit viel Potenzial des Plots, welches aber nicht ganz ausgeschöpft wurde. Mir fehlte die Tiefe in der Geschichte.

Im Vergleich zum 1. Teil eindeutig schwächer, dennoch hoffe ich, dass sich dies beim nächsten Teil dann wieder ändert. Ideen mit wem es wohl weitergehen könnte, habe ich auch schon, mal sehn ob es stimmt.

©Tine Schweizer

Quelle für Cover und Klapptext: Bookshouse.de

Wenn du willst, dann schreib doch was dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s