Allgemeines

Rezension – Julie Kagawa ~ Plötzlich Prinz 01: Das Erbe der Feen

Julie Kagawa – Das Erbe der Feen

ISBN: 978-3453268661

Preis Hardcover 16,99 Euro (516 Seiten)

Preis Ebook: 13,99 Euro

Originaltitel:  The Iron Fey – The Lost Prince

Deutsche Erstveröffentlichung im Januar 2014 bei Heyne fliegt

Kurzbeschreibung:

Der achtzehnjährige Ethan Chase wäre gern so wie alle anderen an seiner Highschool. Doch seit er denken kann, ist sein Leben alles andere als normal. Denn als Kind wurde er von den Feen nach Nimmernie verschleppt. Und wen die Feen einmal in ihrer Gewalt hatten, den lassen sie nicht mehr los. Ihre Macht reicht bis in den hintersten Winkel der Menschenwelt hinein. Ethan muss erkennen, dass es sinnlos ist, sich vor ihnen zu verstecken. Und so nimmt er sein Schicksal an und kehrt nach Nimmernie zurück.

Im letzten Jahr hatte mich die „Plötzlich Fee“ Reihe richtig erwischt und ich habe die verschiedenen Bände hintereinander verschlungen.

Nach dem Abschied von der neuen Feenkönigin Meghan heißt es aber nicht dauerhaft Adieu. Mit „Plötzlich Prinz“ kehrt die Autorin Julie Kagawa wieder zurück in die Welt der Feen.

Meghans kleiner Bruder ist nun fast erwachsen und im Grunde würde er nichts lieber, als sich von der Feenwelt fernhalten. Jedoch kann er das Geschehen in seiner Welt bald nicht mehr ignorieren und so landet Ethan in Begleitung einer Schulkameradin dort, wo er nie wieder hinwollte…

Am Anfang war ich sehr kritisch, ob die neue Reihe dem Erfolg der ersten standhalten kann, oder ob es nur ein kläglicher versuch ist, am vorrigen Erfolg anzuschließen. Bald jedoch war ich wieder voll im Geschehen drinnen. Keineswegs ist es Voraussetzung die Plötzlich Fee Reihe zu kennen (sinnvoll um den Hintergrund besser zu verstehen ja, aber kein Muss) Es ist ein eigenständiger Roman, in dem die Figuren von Anfang an aufgebaut werden und auch die Hintergründe erläutert werden.

Nachdem ich die verschiedenen Höfe und die Umgebung schon etwas kenne, war der neue Reiz nicht mehr ganz so vorhanden, aber dennoch faszinierend, wie die Autorin es schafft, unsere Realität und Fantasie zu vereinen. Und damit die Geschichte nicht langweilig wird, kommt es zu Wendungen, die es in sich haben.

Im Auftakt dieser „Plötzlich Prinz“ Reihe finden wir viel Humor, Spitzfindigkeit, alte Bekannte, neue Feinde und Spannung, kombiniert mit überraschenden Wendungen. Die verschiedensten Protagonisten werden mit eigenen Charakterzügen ausgestattet, so dass man schnell Sympathie, aber auch Abneigung empfinden kann. Mit Ethan hatte ich am Anfang etwas Probleme, wobei ich ihn schon verstehen konnte, aber seine Art und Weise nicht direkt zur Sympathie beiträgt Allerdings lernte man ihn während seiner Abenteuer besser kennen, und daher war es irgendwann auch klar, warum er so handelt, wie er es tat.

Ein durchaus lesenswertes Buch voller Fantasie. Mittlerweile ist der zweite Teil „Das Schicksal der Feen“ erschienen.

©Tine Schweizer

Quelle für Cover und Kurzbeschreibung: Heyne

Wenn du willst, dann schreib doch was dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s