Allgemeines

Rezension – Susan Wiggs ~ Was mein Herz berührt (Lakeshore 10)

Susan Wiggs – Was mein Herz berührt

ISBN: 978-3956490736

Preis TB: 9,99 Euro

Preis ebook: 9,99 Euro

Originaltitel: Candlelight Christmas (Lakeshore Chronicles #10)

Deutsche Erstveröffentlichung im Oktober 2014 bei MiraTaschenbuch

Kurzbeschreibung

Sterne funkeln am samtschwarzen Himmel, in der Ferne glitzert der zugefrorene Willow Lake, und die Familie versammelt sich im Camp Kioga, um das Jahr gemeinsam ausklingen zu lassen. Genau so hat sich Logan O`Donnell das perfekte Weihnachtsfest für seinen kleinen Sohn vorgestellt. Wäre da nicht ein unerwarteter Gast, der das Familienidyll stört. Sosehr sich der alleinerziehende Vater auch nach einer Frau sehnt, die sein Leben mit ihm teilt – die scharfzüngige, unabhängige Darcy Fitzgerald ist leider gar nicht sein Typ.
Bei Spaziergängen im tief verschneiten Wald und an Abenden vor dem knisternden Kaminfeuer berühren ihre Seelen einander. Wird die Magie der Weihnachtszeit alte Wunden heilen und zwei Menschen helfen, neue Bande zu knüpfen?

Hochsommerliche Temperaturen, wie wir sie schon seit Jahren nicht mehr hatten. Da kommt eine Abkühlung gerade recht. In dieser Zeit jedoch einen Weihnachtsroman zu lesen, da wird man das eine oder andere mal im Naturbad doch recht seltsam angeschaut. Smile

Susan Wiggs steht mit ihrem Namen jedoch für eine tief ergehende Geschichte, mit viel Romantik, etwas Drama, aber am ende der reise landet man bei einem schönem Happy End. Und dies kann man das ganze Jahr über gut lesen.

Diesmal war ich bei einzelnen Punkten etwas hin und her gerissen. Ich liebe es ja, von bisher bekannten Persönlichkeiten wieder was zu lesen, und daher habe ich mich schon gefreut, dass über Logans Exfrau und ihrer Familie auch etwas vorkam. Fast war es mir zu wenig und die Konsequenz die auf deren gemeinsamen Sohn zugekommen ist, hat mir mein Mutterherz zum weinen gebracht.

Wenn ich von dieser Seite der Geschichte, die wiederum alles andere auch schlüssig werden lies, absehe, war es wieder ein romantischer Roman, mit wunderbaren Figuren, deren Schicksale nie gleich sind und die dennoch den Weg in das besondere Städtchen Avalon gefunden haben. Am Ende musste ich die Taschentücher wieder zücken und hab mit leiser Wehmut das Buch geschlossen.

Keinesfalls gehört es zu ihren besten, aber es hat einen besonderen Zauber in sich wohnen.

©Tine Schweizer

Quelle für Cover und Klapptext: Mira Taschenbuchverlag

Wenn du willst, dann schreib doch was dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s