Allgemeines

Rezension – Debbie Macomber ~ Rose Harbor Inn 04: Herbstleuchten

Debbie Macomber – Herbstleuchten

243_0294_164057_xxl

Preis: 9,99 Euro

Preis Ebook: 8,99 Euro

Originaltitel: Silver Linings. A Rose Harbor Novel (4)

Deutsche Erstveröffentlichung im August 2016 bei blanvalet

Kurzbeschreibung:

Jo Marie Rose hat ihr Glück endlich gefunden. Ihr kleines Rose Harbor Inn läuft sehr gut, und in Mark Taylor, der sie in Haus und Garten unterstützt, hat sie einen Freund gefunden, dem sie vertrauen kann. Doch sie spürt, dass Mark etwas vor ihr verheimlicht. Als er ihr eines Tages aus heiterem Himmel erzählt, dass er Cedar Cove verlassen wird, ist Jo Marie mehr als verwirrt. Gerade jetzt, als sie es endlich wieder geschafft hat, einem Mann ihr Herz zu öffnen, verliert sie ihn wieder. Als sie hinter Marks Geheimnis kommt, muss sie sich allerdings erstmal um zwei neue Gäste kümmern, die ihre ganz eigenen Antworten suchen.

Winter, Frühling, Sommer und nun der Herbst… Diese vier Begriffe stehen nicht nur für die 4 Jahreszeiten, sondern auch für die Rose Harbor Reihe und vorallem für die Geschichte der jungen Witwe Marie Rose. Über ein Jahr durfte ich sie mittlerweile begleiten.

Ihre Ankunft in Cedar Cove, der Aufbau und Ausbau ihres kleinen Gasthofes, ihr Weg aus der Trauer heraus und der Umgang mit den vielen verschiedenen Gästen. Mittlerweile ist sie mir ans Herz gewachsen, auf ihre natürliche Art und Weise wie sie von der Autorin dargestellt wird.

Auch mit den anderen Protagonisten wie Mark hat Debbie Macomber einen guten Griff getan. Etwas unnahbar und dennoch sympathisch. Der Mann von neben an, welcher sich nicht gerne öffnet. Mit einem großen Geheimnis, welches endlich in diesem Band aufgerollt wird.

Wie bisher aus den vorherigen Bänden bekannt, gibt es aber auch hier diesmal zwei weitere Handlungsstränge von Gästen des Rose Harbor Inn.
Es geht um Vergangenheit, alte Verletzungen, neue Sichtweisen, Verzeihen und vieles mehr. Im Grunde Leben pur!

Nun zum großen Thema, das ENDE dieser Serie. Die deutschen Titel haben mir ganz ehrlich gesagt suggeriert, dass nach diesem Band die Reihe vorbei ist. Nachdem ich „Herbstleuchten“ allerdings beendet habe, kam mir erheblicher Zweifel, da der Cliffhanger mehr versprach. Somit machte ich mihc auf die Suche im Internet und dank der Homepage von Debbie Macomber konnte ich feststellen, dass ich mich noch nicht endgültig verabschieden muss. Im August diesen Jahres erschien ein weiterer Band dieser Reihe. „Sweet Tomorrows“. Nun warte ich gespannt auf die Deutsche Übersetzung.

Derweilen gibt es die Möglichkeit mal die Perspektive komplett zu wechseln und die Kurzgeschichte aus Marks Sicht zu lesen. Wolkenküsse gibt es nur als Ebook.

©Tine Schweizer

Quelle für Klapptext und Cover: blanvalet.de

Wenn du willst, dann schreib doch was dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s