Mein Weg mit Bodychange

[Bodychange] Die ersten 10 Wochen

10 Weeks Body Change – Mein Resümee

digEs ist vollbracht – die ersten 10 Wochen mit Bodychange sind vorüber und es ist Zeit mal eine Bilanz zu ziehen.

Am schwierigsten war eindeutig der Anfang. So die erste, teilweise noch die zweite Woche. Ich bin bekennende Kohlenhydrate-, Süßigkeiten-, und Zucker inhalierender Junkie gewesen. Daher wurde meine Kochwelt komplett auf den Kopf gestellt. Nichts mehr mit FastFood, schnell mal ne Pizza reingeschmissen usw.

Was soll ich nun morgens, mittags, abends essen? Keine Nudeln, Kartoffeln, kein Zucker und Milch in Kaffee auweia

Ich habe mich für das offizielle Classic Programm entschieden und bekam auf der offiziellen Seite,  meine Tipps, was ich essen konnte. Zudem habe ich mich zeitgleich bei zwei verschiedenen Facebook-Gruppen (keine offizielle BC Seiten) angemeldet, welche sich mit dem Programm beschäftigen. Und dort erhält man wirklich viele Kochideen (Beim letzten Post habe ich euch auch schon die Teilnehmerkochbücher verlinkt) Ratschläge und vorallem Motivation.

Die größte Schwierigkeit war dennoch wohl er Zuckerentzug. Ja, den hab ich echt gemerkt und lange überlegt, ob ich das mittlerweile erlaube Xucker hernehmen soll. Aber wirklich überzeugt haben mich manche Berichte darüber auch nicht, daher ist er weiterhin von meinem Speiseplan gestrichen.

Und stellt euch vor: Am Anfag wurde mein Kaffee in Milch ertränkt und 4-5 TL Zucker haben den letzten Feinschliff gegeben. Mittlerweile trinke ich nur noch am Load Day einen Latte und den absolut ohne Zucker, oder sonstige Ersatzstoffe. Das konnte ich mir absolut NIE vorstellen.

Im Classic Programm ist Sport vorgesehen. Detlef D. Soost zeigt zwei Einheiten Workouts pro Woche. Leider bin ich immer noch ein Sportmuffel, daher war dies so gar nicht meines. 2 mal hab ich mich abgerackert.

Mittlerweile versuche ich viel lieber wieder mehr Bewegung in den Alltag einzubaue. Also mehr zu laufen oder Fahrradfahren. Nun kommt im Sommer wieder schwimmen hinzu. Ok, ein Ergometerfahrrad steht nun auch im Wohnzimmer und bisher ist er nicht als Wäscheständer mißbraucht.


Was hat es gebracht?

Zum einen ein absolutes Gefühlschaos. Hoch und runter, so wie die Waage war oft meine Laune am Samstag. Das ich schlecht abnehme, weiß ich seit Jahren. Dieses mal war am Anfang die Hoffnung gegeben, dass es natürlich besser geht. Nein, so einfach ist es leider nicht.

Zum Glück habe ich meinen Umfang gemessen und der hat die Waage dann nicht mehr so wichig erscheinen lassen.

Meine Gewichtskurve hat eher was mit einem Börsengang zu tun:

Screenshot_2017-04-04-19-14-47

Gerade die letzten zwei Wochen war ich oft frustriert und am Ende fühlte ich mich körperlich einfach voll und nachdem Essen war mir oft schlecht. Mußte da echt erstmal wieder umstellen.

Startgewicht

Start 106
1. Woche 106,3
2. Woche 103,7
3. Woche 103,7
4. Woche 102,6
5. Woche 103
6. Woche 101,1
7. Woche 102,5
8. Woche 102
9. Woche 101,6

10. Woche                                                             102,8

Gesamtergebnis: -3,2 kg

Nicht wirklich berauschend das Gewicht. Lieber wäre ich danach ein UHU (Unter Hundert) geworden. Klassenziel somit nicht erreicht!

Bei den cm des Umfanges bin ich jedoch sehr zufrieden

Tailie Hüfte Oberschenkel
Start Umfang 134 119 68
Ende Umfang 116 114 62

Gesamtergebnis Tailie – 18 cm / Hüfte – 5 cm / Oberschenkel – 2 cm

Mit diesem Ergebnis kann ich gut leben.

Daher heißt es: Auf in die nächsten 10 Wochen:

Was ändere ich:

  • Abends keine Hülsenfrüchte mehr

  • Morgens steige ich auf shakes um, vielleicht vertrag ich das etwas besser als mein Lieblingsfrühstück Rühreier

 

Advertisements

Wenn du willst, dann schreib doch was dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s