Allgemeines

Das neue LoveLetter Magazin ist eingetroffen

Das LoveLetterMagazin ist heute bei mir eingetroffen und nicht nur im Klartext redet Tina Dick über das brandheiße Thema Ebook, sondern es wird auch im Interview mit Carly Phillips wieder aufgenommen.

Ich glaube es ist momentan das meist umstrittenste Thema auf dem Buchmarkt. Als Verfechterin des gedruckten Buches, war ich immer der Meinung, dass ich nie ein Ebook haben werde. Vor allem finde ich sie zu teuer und auch die Ebooks selber sind nicht wirklich günstiger. Dazu kommt, dass ich manche Bücher auch verleihe oder auch manchmal vertausche. Zudem finde ich ein gefülltes Bücherregal einfach Klasse. Es gibt für mich nichts schöneres. All dies kann mir ein Ebook wohl nicht bieten (oder kann ich ein Ebook weitergeben, wenn ich es runtergeladen habe???)

Dies allein sind für mich schon Gründe mich nicht unbedingt für ein Ebook zu entscheiden. Wenn ich nun allerdings im Interview von Carly Phillips lese, dass sie überlegt ihre Erstlingsromane nochmal als Ebook aufzulegen kommt man ins grübeln. Wer weiß was für Bücher in Zukunft nur noch als Ebook erhältlich sind? Welche Autoren werden evtl nur noch über Ebook veröffentlichen?

Das reine Buch wird es für mich persönlich nicht so schnell ersetzen. Doch ich werde wohl auf längerfristige Sicht überlegen müssen, ob es nicht zu einer (hoffentlich friedlichen) CoExistenz kommen kann. Um den Buchmarkt dabei nicht zu sehr zu schwächen, wäre es wohl sehr sinnvoll, die Ebooks auch im örtlichen Laden runterladen zu können. Wäre doch mal ne Überlegung wert, auch im Zeitalter des überall verfügbaren Internets.

Aber zurück zum letzten Love Letter Magazin vor der Sommepause bis September. Das meine Wunschliste mal wieder angestiegen ist, brauche ich ja wohl kaum erwähnen. Aber auch die Hörbuch Vorschau hat sich bei mir bemerkbar gemacht. Es sind ja doch einige tolle Hörbücher dabei, die ich auf Dauer wohl mal hören möchte, falls ich sie vorher nicht gelesen habe.

Ich liebe die Serie „Wahre Liebe“. Denn hinter den smarten und sehr attraktiven Helden steckt meistens eine starke Frau, welche die Geschichte erst niederschreibt. Doch wie haben diese ihre wahre Liebe gefunden? In der heutigen Ausgabe erfahren wir von Kristan Higgins, wie sie zu ihrem Helden gekommen ist. In Bezug auf dessen, dass ich gerade erst ein Buch von ihr bekommen habe, fand ich es natürlich sehr interessant.

In der Autorengalerie habe ich mehr über Tina St. John alias Lara Adrian erfahren. Egmont-Lyx veröffentlicht in ihrem neuen Programm im November 2011 den 2004 erschienen historischen Liebesroman „Das Herz des Jägers“ (ehemals Auf der Suche nach dem heiligen Kelch)

Ansonsten ist dieses Magazin wieder eine sehr gelungene Mischung und ich freue mich schon auf die nächste Ausgabe Anfang September. Dann wird vielleicht auch mehr über die 1. LoveLetterConvention bekannt werden, die vom 2.bis 3. Juni 2012 in Berlin stattfinden wird. Ich bin gespannt…..

weitere Informationen erhaltet ihr auch immer im Blog des LoveLetter Magazins

Wenn du willst, dann schreib doch was dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s