Rezension 2016

Rezension – Debbie Macomber ~ Rose Harbor 03: Sommersterne

243_0190_171297_xxl

Debbie Macomber – Sommersterne

ISBN: 978-3-7341-0190-8

Preis:9,99 Euro

Ebook: 8,99 Euro

Deutsche Erstveröffentlichung im Mai 2016

Kurzbeschreibung:

Es ist Sommer geworden im Städtchen Cedar Cove. Jo Marie Rose, die Besitzerin des Rose Harbor Inn, verbringt die meiste Zeit im Garten – zusammen mit Mark Taylor, der ihr bei der Instandhaltung zur Hand geht. Und obwohl sie allen, und auch sich selbst, versichert, dass Mark nur ein Freund ist – sie muss ständig an ihn denken. Auch ihre Gäste haben mit ihren Gefühlen zu kämpfen: Ellie Reynolds ist in Cedar Cove, um sich mit einem Mann zu treffen, der ihr gehörig den Kopf verdreht hat. Maggie und Roy Porter wollen ihren Urlaub nutzen, den Funken zurück in ihre Ehe zu bringen. Was werden die lauen Nächte für sie alle bereithalten?

Mittlerweile zum dritten Male kehre ich zurück zum kleinen Gasthof Rose Harbor und der Wirtin Jo Marie Rose.  Auch diesmal war es mir eine Freude diese junge sympathische Witwe ein Stück zu begleiten.

Es ist Sommer geworden im Städtchen Cedar Cove. Jo Marie Rose, die Besitzerin des Rose Harbor Inn, verbringt die meiste Zeit im Garten – zusammen mit Mark Taylor, der ihr bei der Instandhaltung zur Hand geht. Und obwohl sie allen, und auch sich selbst, versichert, dass Mark nur ein Freund ist – sie muss ständig an ihn denken. Auch ihre Gäste haben mit ihren Gefühlen zu kämpfen: Ellie Reynolds ist in Cedar Cove, um sich mit einem Mann zu treffen, der ihr gehörig den Kopf verdreht hat. Maggie und Roy Porter wollen ihren Urlaub nutzen, den Funken zurück in ihre Ehe zu bringen. Was werden die lauen Nächte für sie alle bereithalten?

Die Autorin Debbie Macomber bedient sich in ihrer Rose Harbor Reihe der Möglichkeit verschiedene Ansichten zu präsentieren und dadurch eine interessante Mischung an Persönlichkeiten, Perspektiven und Handlungssträngen zu ermöglichen.

Jo Maries Leben und ihr Rose Harbor Inn sind der Rote Faden dieser Reihe, welche mit „Winterglück“ ihren Anfang nahm und ihren Fortgang in „Frühlingsnächte“ fand.

Gleichermassen lässt sie aber Platz um neuen Figuren ihren Raum zu geben. Sei es einem jungen Mädchen, welche ihre Internetbekanntschaft kennenlernen möchte. Oder dem Ehepaar, das um die Ehe kämpft.

Jeder Protagonist hat seine Stärken und Schwächen und die persönlichen Geschichten wirken realistisch. Verbunden mit einem leichten, aber gefühlsvollem Schreibstil findet sich alles wieder. Hoffnung, Liebe, Angst, Vertrauen… eine interessante Mischung in unterhaltsame Form gebracht.

Bei dieser Reihe handelt es sich nicht um die üblichen 08/15 Standartliebesromane (die ich auch sehr liebe, also soll es keine Kritik sein) sondern etwas leichtes, aber besonderes. Ich kann es nicht so wirklich beschreiben. Anfangen sollte man jedoch definitiv bei Band 1. Nur um wirklich alles zu verstehn. Wobei es auch möglich ist, diese Reihe unabhängig zu lesen.

©Tine Schweizer

Quelle: Cover und Kurzbeschreibung: blanvalet.de

 

Wenn du willst, dann schreib doch was dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s